Back to top

Guatemala COE

20.08.2018
Guatemala COE

Im letzten Jahr reisten wir nach Guatemala und nahmen dort am Cup of Excellence Qualitätswettbewerb als Mitglied der internationalen Jury teil. In Guatemala wurde erstmals 1750 Kaffee angebaut. Seit prägt Kaffee die Wirtschaft von Guatemala. Kaffee eines der Hauptexportgüter Guatemalas. Heute sind 83% alles Kaffees aus Guatemala sogenannte SHB, d.h. Kaffeebohnen, welche über 1‘370m angebaut wurden. Man unterscheidet dabei zwischen den folgenden acht Anbaugebieten: Acetenango, Antigua, Atitlan, Coban, Fraijanes, Hue Hue, New Oriente und San Marcos.

 

Nach dem Wettbewerb haben wir im Anschluss an der Online-Auktion den Kaffee der Finca „Bella Elisabeth“ ersteigert. Dieser Kaffee belegte den 26. Platz und wurde von Erwin Humberto Argueta Herrera angebaut. Anbei finden sie noch die detaillierten Informationen zur Finca Bella Elisabeth, dem Kaffee und zur Familie von Erwin Humberto.

 

Farm: Bella Elisabeth

 

Kaffeebauer: Erwin Humberto Argueta Herrera

 

Land: Guatemala

 

Region: Huehuetenango

 

Varietäten: Caturra, Pache, Bourbon, Typica

 

Aufbereitungsmethode: Gewaschen

 

Platzierung: Rang 26

 

Punktzahl: 86.17

 

Tassenprofil: Dunkle Schokolade, Honig, Nüsse, Mandeln, grüner Apfel, Grüntee, Kiwi, Orange, Pfirsich, Erdnuss, Steinobst. Ausbalanciert, cremig, sanft und süss.

 

Säure: Zitrone, grüner und roter Apfel

 

Don Florencio Modesto Argueta Villatoro kaufte die Farm am 23. März 1954 von der Gemeinde San Pedro Necta in der Region Huehuetenango. Zu Beginn pflanzte Don Florencio die Kaffeevarietäten „Typica“ und „Bourbon“ an. Nachdem Don Florencio 1978 verstorben war, übernahm die zweite Generation der Familie die Leitung der Farm. Erwin Modesto Argueta Figueroa entschied im Jahre 2000, neue Kaffeesorten anzupflanzen: „Caturra“, „Maragogype“ und „Pache“. Als er 2004 verstarb, übernahm sein Sohn - Erwin Humberto Argueta Herrera - die Farmverwaltung. Dieser gab der Farm den Namen „Bella Elizabeth“ zu Ehren seiner Tochter Ana Elizabeth.

Zurück